Wandern auf Crozon: Pointe de Pen Hir

Jeder Tag in Bretagne kann nicht sonnig sein, aber wir können noch immer wandern gehen! Wir sind zur südlichen Landspitze des Dreizacks am Ende der Halbinsel Crozon gegangen und etwas unerwartetes ist aufgetaucht…

Wo segeln alle diese Boote? Warum haben sie alle schwarzen Segel?

Aber vorher hat etwas unsere Aufmerksamkeit festgehalten:

Die Schiffbauingenieurin ist vielleicht im Ruhestand, aber die Schiffartefakte sind noch immer eine Lockung zu einem Denkmal, um den 638 französischen Handelsschiffe, die im Zweiten Weltkrieg versenkt wurden, zu gedenken. (M interessiert sich immer an allen Lagen von dem Zweiten Weltkrieg.) Einer der Schiffsanker war aus einem Liberty-Schiff. 1982 hat J in San Francisco eines den letzten Liberty-Schiffe besucht…

Es gibt deutsche Bunker und alliierte Bombenkrater die Küste entlang.

Auf der Landspitze gibt es auch ein Denkmal:

Aux Bretons France Libre
(Den Bretonen ein freies Frankreich)
La France a perdu une bataille mais la France n’a pas perdu la guerre…
(Frankreich hat einen Kampf verloren, aber Frankreich hat nicht den Krieg verloren…)
Wie lange dauert es, bis dass sich so ein Stein aufrecht gestellt hat?

Auf Englisch veröffentlicht am 18. September 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s